Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzvorschriften, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen mbH,
Rainer-Dierichs-Platz 1,
34117 Kassel

(im Folgenden auch: „wir“ oder „uns“)

Ihre Betroffenenrechte

Sie können uns gegenüber folgende Rechte geltend machen:

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Gesetzliche Erlaubnistatbestände bleiben davon unberührt.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Welche Aufsichtsbehörde für Sie zuständig ist, richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung Ihres Persönlichkeitsrechts. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Ihre Rechte können zum Teil insoweit beschränkt werden, wie sie voraussichtlich die Verwirklichung von Forschungs- oder Statistikzwecken unmöglich machen oder ernsthaft beeinträchtigen und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken.

Der NVV verarbeitet grundsätzlich Ihre Daten auf Basis und im Rahmen einer durch Sie erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Sofern wir mit Ihnen in einer vertraglichen Beziehung stehen oder eine solche angestrebt wird und die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. die Durchführung des Vertrages dies erfordern, verarbeiten wir Daten ferner auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Entsprechendes gilt, sofern der NVV aufgrund rechtlicher Vorgaben zu einer Verarbeitung verpflichtet ist (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Dem NVV obliegen gemäß dem Hessischen ÖPNVG zudem gesetzlich zugewiesene Aufgaben. Wenn die Verarbeitung zur Wahrnehmung einer dieser Aufgaben erforderlich ist, erfolgt sie nach Art. 6 Abs.1 lit. e DSGVO.

Die Verarbeitung kann ferner zur Wahrung der berechtigten Interessen des NVV erforderlich und rechtmäßig sein, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und -freiheiten des Betroffenen überwiegen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

In Betracht kommt hier insbesondere die Direktwerbung im Rahmen der Kundeninformation und -gewinnung.

Entsprechendes gilt für die Übermittlung von Daten an Dritte.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer App

Wenn Sie auf unsere App zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten:

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse zur Datenerhebung zu den vorgenannten Zwecken. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. von dieser eingesetzte Auftragsverarbeiter.

Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Verarbeitung anonymisierter Daten im Rahmen des Forschungsprojektes „Mobile Data Fusion - Automatische Ermittlung der Fahrgastnachfrage aus AFZS-, WLAN-, Bluetooth- und Verbindungsdaten“

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes (im Folgenden: „Projekt“) werten wir Anfragen zur Fahrplanauskunft auf der Homepage und per App sowie WLAN- und Bluetooth-Verbindungsdaten Ihrer mobilen Endgeräte aus. Ziel des Projektes ist es, u.a. ein verbessertes Verfahren zur ÖPNV-Nachfrageermittlung zu entwickeln und darüber ein attraktiveres Fahrplan- und Tarifangebot anbieten zu können. Hierüber möchte der NVV auch zukünftig seinen Aufgaben als Aufgabenträgerorganisation im Sinne von §6 des Hessischen ÖPNV-Gesetzes gerecht werden. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Die Verarbeitung Ihrer Daten findet auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e und f DSGVO statt.

Die Daten werden während der Projektstufen der Verfahrensentwicklung, der Pilotanwendung und der Anwendungsphase in anonymisierter Form verarbeitet.

Die Auswertung und Zusammenführung von Daten findet durch die folgenden Projektpartner statt, denen diese Daten von uns übermittelt werden:

Im Rahmen des Projektes treten der NVV und die Projektpartner als gemeinsam Verantwortliche nach Art. 26 DSGVO auf. In einer Vereinbarung über die gemeinsame Datenverarbeitung ist die Zusammenarbeit in Bezug auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten geregelt. Jeder Partner ist verpflichtet, im Rahmen seiner Tätigkeiten im Projekt die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere die Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung zu beachten. Weiterhin ist festgelegt, dass der NVV als zentraler Ansprechpartner für betroffene Personen auftritt und die Datenschutzinformationen erteilt. Der NVV übernimmt auch die Bearbeitung der Betroffenenrechte für diesen Bereich (s.o.). Gern können Sie Ihre Anliegen an datenschutz@nvv.de übermitteln. Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen jeglicher Art aber auch an die anderen Projektpartner wenden. Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie über https://www.nvv.de/mobiledatafusion

Im Einzelnen:

Erfassung von WLAN- und Bluetooth-Verbindungsdaten an bestimmten Haltestellen und in bestimmten Fahrzeugen

Im Rahmen des Forschungsprojekts werden, wenn Sie sich an Haltestellen bzw. in ÖPNV-Fahrzeugen im Verkehrsgebiet des NVV befinden, die im Rahmen des Forschungsprojekts mit der Erfassungstechnik ausgestattet wurden, WLAN- und Bluetooth-Verbindungsdaten von dieser empfangen. Die ausgestatteten Haltestellen und Fahrzeuge sind leicht durch NVV-Infoblätter erkennbar. Die während des Forschungsprojektes entwickelten Anwendungen werden im Rahmen einer Pilotphase auf bis zu sechs ausgewählten Linien im Streckennetz des NVV erprobt. Die erfassten passiven Verbindungsdaten sind technologiebedingt und werden automatisiert von internet- bzw. bluetoothfähigen Geräten wie z.B. Ihrem Smartphone oder Tablet (im Folgenden: „mobile Endgeräte“) gesendet, von der Erfassungstechnik empfangen und zu statistischen Zwecken verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Hierüber sollen belastbare Daten zur tatsächlichen Nutzung unseres ÖPNV-Angebots generiert werden.

Die Daten der mobilen Endgeräte, welche durch die WLAN- und Bluetooth-Erfassungstechnik empfangen werden, beinhalten unter anderem:

Die Datenverarbeitung erfolgt anonymisiert und nur für das Forschungsprojekt. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um ein Profil über Ihre Person zu erstellen.

Diese Auswertung und Zusammenführung von Daten findet durch die Partner des Forschungsprojektes statt, denen diese Daten von uns übermittelt werden:

Die Verarbeitung Ihrer Daten findet auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e und f DSGVO statt. Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen (s.o.). Falls Sie nicht möchten, dass Ihre WLAN-MAC-Adresse oder Bluetooth-ID erfasst wird, können Sie diese über den folgenden Link in eine Sperrliste eintragen:

https://www.nvv.de/service-projekte/mobiledatafusion#c2644

Fahrplananfragen

Sollten Sie über unsere Website oder die NVV-App Anfragen zur Fahrplanauskunft platzieren, werden diese Anfragen zur Erstellung verkehrsbezogener Statistiken im Rahmen des oben genannten Projektes ausgewertet.

Zu diesem Zweck wird u.a. Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form zu statistischen Zwecken verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Diese Auswertung und Zusammenführung von Daten findet durch die Partner des Forschungsprojektes statt, denen diese Daten von uns übermittelt werden:

Die Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Erstellung und Auswertung dieses Projekts verarbeitet. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um ein Profil über Ihre Person zu erstellen.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an datenschutz@nvv.de

Bildnachweise

      "589120778": TommL, Franziska & Tom Werner, www.gettyimages.com
      "Familie und Kinder plantschen im Wasser": Robert Kneschke/fotolia, www.robertkneschke.de
      "Young man jumping": SunnySmile - Fotolia
      "Little girl taking photos in the forest. The girl is aged 10 and is wearing backpack.": Imgorthand/iStockphoto.com; 597952626
      "Zierenberger Tunnel" ©Kurhessenbahn
      "Edersee" © Edersee Touristic Gesellschaft zur Förderung des Fremdenverkehrs mbH
      "105653902": Gallo Images/Latitudestock
      "57310498": Dave and Les Jacobs/Blend Images LLC
      "Neue Mühle": Markus Eusterbrock
      Foto Diemel- und Twistesee: „Robert Kneschke/Fotolia“.
    

Datenschutzerklärung zum HandyTicket

NVV-HandyTicket unter www.nvv.de

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortliche Stelle für die Durchführung NVV-HandyTickets ist die

Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen mbH (NVV)
Rainer-Dierichs-Platz 1
34117 Kassel.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte des NVV ist unter vorgenannter Anschrift oder per E-Mail unter folgender Email-Adresse erreichbar: datenschutz@nvv.de.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zum Zweck der Verwaltung, der Pflege und des Vertriebs elektronischer Fahrscheine über die NVV-App mit Smartphones.

Dies umfasst

Wünscht der Kunde die Bezahlung mittels SEPA-BASIS-Lastschriftverfahrens, erfolgt eine Bonitätsprüfung zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit des Bestellers. Die Informationen der SCHUFA Holding AG (gem. Art. 14 EU-GSGVO) finden Sie unter:

www.schufa.de/de/datenschutz/

Die bei Nutzung des NVV-HandyTickets anfallenden Nutzungsdaten können vom NVV unter Verwendung eines dem Kunden zugeordneten Pseudonyms auch für verkehrliche Zwecke (z. B. zur Bewertung der Nachfrageentwicklung auf bestimmten Verbindungen) ausgewertet werden. Die Zusammenführung der für die Vertragsdurchführung erforderlichen Echtnamen mit den im Rahmen der Nutzung für verkehrliche Zwecke verwendeten Pseudonymen findet nicht statt.

Es werden im Zusammenhang mit dem "NVV-HandyTicket" keine personenbezogenen Daten besonderer Kategorie i. S. d. Art. 9 Abs. 1 EU-DSGVO erhoben.

3. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO ist die Verarbeitung der Daten unter anderem dann rechtmäßig, wenn die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrages erfolgt. Beim Kauf von Fahrkarten ist dies der jeweilige Kaufvertrag.

Die Einholung einer Bonitätsauskunft bei gewünschter Zahlung mittels SEPA-Basis-Lastschriftverfahrens im Rahmen des "NVV-HandyTicket" dient der Bewertung des mit dem Lastschriftverfahren verbundenen Ausfallrisikos und der Wahrung eines berechtigten (wirtschaftlichen) Interesses, was gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO gerechtfertigt ist, da vorliegend auch nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Mit der Rechnungsstellung ist die

Kasseler Verkehrsgesellschaft AG
Königstor 3 – 13
34117 Kassel

und mit der technischen Abwicklung die

Cubic Transportation Systems (Deutschland) GmbH
Alter Fischmarkt 11
20457 Hamburg

als weitere Auftragsverarbeiter beauftragt.

Bei Vertragsanbahnung kann es zu Einschaltung einer Auskunftei kommen. Im Übrigen werden zur Zahlungsabwicklung die erforderlichen Zahlungsdienstleister und bei Zahlungsausfall gegebenenfalls auch Inkassounternehmen eingeschaltet.

Es findet keine Datenübermittlung in Drittländer oder an internationale Organisationen statt.

5. Dauer der Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten werden routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung notwendig sind (Art. 17 Abs. 1 lit a) EU-DSGVO) und auch nicht mehr gesetzlichen (insb. steuerrechtlichen) Aufbewahrungsfristen unterliegen (Art. 17 Abs. 1 lit. e) EU-DSGVO).

Die im Zusammenhang mit dem "NVV-HandyTicket" entstehenden personenbezogenen Nutzungsdaten (Strecken und Uhrzeiten) werden 6 Monate nach erfolgreichem Abschluss aus dem Hintergrundsystem gelöscht; können aber nach vorheriger Pseudonymisierung vom NVV weiterhin für verkehrliche Zwecke (z. B. Bewertung der Nachfrageentwicklung auf bestimmten Verbindungen) und für tarifliche Zwecke ausgewertet werden.

Die gerätespezifischen Nutzungsdaten des Smartphones zur Plausibilisierung und zur Betrugsprävention, die sogenannten Nutzungsmetadaten (Geräte-ID, Empfangszeitpunkt in der App und Betriebssystem des Gerätes), werden ebenfalls nach 6 Monaten Inaktivität bzw. sofort auf Verlangen des Kunden gelöscht unter der Voraussetzung, dass alle Rechnungen bezahlt worden sind.

6. Betroffenenrechte

a) Gemäß Art. 15 Abs. 1 EU-DSGVO steht Ihnen ein Auskunftsrecht über folgende Informationen zu:

Die Auskunftserteilung erfolgt nach Art. 12 Abs. 1 Sätze 2 und 3 EU-DSGVO elektronisch. Wir stellen Ihnen eine Kopie der Daten zur Verfügung (Art. 15 Abs. 3 Satz 1 EU-DSGVO).

Elektronische Anfragen stellen Sie bitte an: datenschutz@nvv.de.

b) Gemäß Art. 16 EU-DSGVO steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung und Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die Vervollständigung und/ oder Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten ohne unangemessene Verzögerung zu verlangen.

c) Des Weiteren haben Sie nach Art. 17 Abs. 1 EU-DSGVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn diese unrechtmäßig gespeichert wurden. Es besteht jedoch keine Pflicht zur Löschung, wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind (Art. 17 Abs. 3 EU-DSGVO). Daher können wir Ihre Daten erst nach Rechnungsstellung und den damit verbundenen, oben genannten Fristen endgültig löschen.

Anfragen auf Berechtigung und/oder Löschung stellen Sie bitte elektronisch an: datenschutz@nvv.de.

d) Sie haben nach Art. 18 EU-DSGVO das Recht, von uns eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn die nachfolgend aufgezählten Voraussetzungen vorliegen:

Wurde die Verarbeitung auf Ihren Antrag hin eingeschränkt, so ist für diesen Zeitraum keine weitere Teilnahme am NVV-HandyTicket möglich. Des Weiteren dürfen diese personenbezogenen Daten – mit Ausnahme ihrer Speicherung – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Abrechnung und Vertragserfüllung) oder zum Schutz der Rechte einer natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interessen der Union oder eines Mitgliedsstaates verarbeitet werden. Außerdem müssen wir Sie vor Aufhebung der Einschränkung unterrichten (Art. 18 Abs. 3 EU-DSGVO).

e) Gemäß Art. 20 EU-DSGVO haben Sie das Recht, Ihre uns aufgrund des Abschlusses des Kaufvertrags der NVV-Fahrkarte über Ihr Smartphone zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, soweit dies technisch möglich ist.

f) Nach Art. 21 Abs. 1 EU-DSGVO können Sie der Datenverarbeitung, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f der EU-DSGVO erfolgt, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Vorliegend können Sie demnach der Einholung einer Bonitätsauskunft bei gewünschter Zahlung mittels SEPA-Basis-Lastschriftverfahrens widersprechen.

g) Nach Art. 77 EU-DSGVO haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Europäischen Datenschutzgrundverordnung verstößt. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der

Hessische Datenschutzbeauftragte
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden.

7. Automatisierte Entscheidungsfindung

Die Entscheidung über die Zulassung des SEPA-Basis-Lastschriftverfahrens im Zusammenhang mit dem "NVV-HandyTicket" richtet sich nach dem Ergebnis der Bonitätskontrolle, das einen Forderungsausfall als unwahrscheinlich erscheinen lassen muss.

8. Erforderlichkeit der Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für den Vertragsabschluss zur Nutzung der NVV-App erforderlich, da sie zwingend für die Be- und Abrechnung Ihrer getätigten Fahrten benötigt werden. Eine Nichtbereitstellung hätte daher zur Folge, dass Sie an den genannten Verfahren nicht teilnehmen können.

Stand: 20.09.2018